Eiweiß - Grundlage des Lebens!

In Kooperation mit dem Effektive-Fitnessstudio Dresden.




Es geht um die Grundlage des Lebens: Eiweiß

Die Muskulatur besteht zu einem großen Teil aus Eiweißen und kann nur aufgebaut werden, wenn die Bausteine dafür da sind.

Man ging bis vor kurzem davon aus, dass es nach dem Training nur ein kurzes Zeitfenster gibt, in dem der Körper das Eiweiß aus der Nahrung wirklich in Muskelmasse investiert und nicht für die Energiegewinnung nutzt.
Um dieses anabole Fenster gut zu nutzen, galt es direkt vor oder nach dem Training möglichst viel Eiweiß aufzunehmen.

Ein Irrglaube wie eine US-Studie bewiesen hat.

Für Anfänger gilt jedoch: 

Viel hilft viel!

Die Menge an Protein die während der Erstellung der Studie eingenommen wurde, hing stark mit der Zunahme an Muskelmasse zusammen.

Dadurch ergibt sich, dass der "Eiweißshake" nach dem Training eine positive Wirkung auf den Körper und den damit verbundenen Stoffwechsel hat. 
Die Muskeln bekommen die benötigten Proteine für eine rasche Regeneration  und Wachstum.

Im Effective-Fitnesstudio erhält man an der Theke ein gutes Angebot an Eiweiß- bzw. Proteinprodukten mit herausragender Qualität für das beste Ergebnis während und nach dem Sport. 
Produkte, die ich da empfehlen kann, sind Eiweißshakes von der Marke ALLSTARS und ENERGYBODY
Diese haben den höchsten Eiweißgehalt pro Pulvermenge; ohne Zusätze von billigen Aromen und Farbstoffen.

Die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) empfiehlt 0,8 Gramm Protein pro Tag pro Kilogramm Körpergewicht
Diese Empfehlung zielt jedoch auf nicht trainierende Menschen ab!
Vor allem Anfänger im Bodybuilding, die noch rasch an Muskeln gewinnen wollen, benötigen eine deutlich höhere Proteinzufuhr.

Es wird geraten für Kraftsportneulinge täglich zwischen 1,6 - 2 Gramm Protein pro Kilogramm Körpergewicht einzuplanen.

Bei gesunden Menschen wird eine zu große Eiweißzufuhr über die Nieren als Harnstoff wieder ausgeschieden, ohne dass es zu gesundheitlichen Schäden kommt. 



Kommen wir zur Eiweißzufuhr:


Der Eiweißbedarf soll vor allem mit Nahrungseiweißen aus hoher biologischer Wertigkeit bestehen.
Im Alltag: Eiweiß aus Fleisch, Gemüse, Getreide und Co. statt aus Pulvern und Riegeln.
Um einen bestmöglichen Muskelaufbau zu gewährleisten, sollten die Inhaltsstoffe der Nahrungseiweiße denen entsprechen, die in der Muskulatur stecken.

Wenn das passt und die Menge stimmt, benötigt man auch keine Nahrungsergänzungsmittel für zu Hause!

In den eigenen vier Wänden sollte man die Nahrung so wählen, dass diese den Sport begleitet und unterstützt.


Ein Lebensmittel, das über hohe biologische Wertigkeit verfügt, ist das Muskelfleisch von Rind.
Vegetarier können sich die notwendigen Aminosäuren aber auch über die Verbindung von Kartoffeln und Ei zusammen kombinieren.
Dies gilt als "Spitzenreiter".
Magermilch nach dem Training ist auch ein sehr guter Eiweißlieferant.

Für Veganer gibt es ausserdem die Möglichkeit, über Nüsse, Bohnen, Tofu, Tempeh, Kichererbsen, Brokkoli und Quinoa ihre Eiweißzufuhr zu sättigen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0