Low-Carb Ernährung

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

heute geht es um das Thema Low-carb.

Was ist Low-carb eigentlich?

Die Low-carb Ernährung ist eine Diät, bei der man weitestgehend auf Kohlenhydrate wie Nudeln, Kartoffeln, Brot und Reis verzichtet.

Dies wird durch ein Mehr an Eiweiß und Fett ausgeglichen.

Low-carb ist ein US-Trend, der mittlerweile auch in Deutschland angekommen und in aller Munde ist.

Wie funktioniert Low-carb eigentlich?

Bei Low-carb nimmt man nur sehr wenige Kohlenhydrate zu sich. 
Kohlenhydrate sind jedoch die wichtigsten Energieträger für unseren Körper!

Nimmt man also durch die Nahrung nicht genügend Kohlenhydrate zu sich, stellt der Körper seinen Stoffwechsel um.

Wenn die Umstellung stattgefunden hat, sucht der Körper alternative Energielieferanten.
Der Körper wird gezwungen die eigenen Fettreserven als Energie zu nutzen, dies führt zu einer entsprechenden Gewichtsreduktion.

Wichtig ist es Eiweiß zu sich zu nehmen, der Körper braucht dies als Energiequelle.
Es wird benötigt um Muskelzellen, Organe, Knochen, Haut, Haare etc. aufzubauen.
Außerdem wird Eiweiß auch für die Regeneration und Fettverbrennung gebraucht.

Der Körper greift nur im Notfall auf die Eiweißreserven zurück.

Bei einer Low-carb Diät sollte man darauf achten, genug Eiweiß zu sich zunehmen, da eine Unterversorgung körperlichen und geistigen Leistungsabfall hervorrufen kann.

Wenn man auf eine kohlenhydratreduzierte Kost umstellt, sollte man jedoch genug gesunde Fette zu sich nehmen. 
Olivenöl, Kürbiskernöl, Leinöl, Rapsöl, etc. in Bioqualität sind gute Fette.
Die Fette erfüllen wichtige Aufgaben im Körper, wie zum Beispiel als Energielieferant bei Leistungssportlern und  als Reservespeicher in Hungerzeiten.


So, genug mit der Theorie, denn ich habe noch ein leckeres Rezept für Euch.

Zucchini-Lasagne für 2 Personen

Zutaten:

250g  Zucchini
200g Quark (Magerquark)
   80g Parmesan
      1    Ei
      1    Bund Basilikum
      1    TL Pinienkerne
            Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Chili (optional)

Zubereitung:

1. Backofen auf 175 Grad vorheizen (Ober-und Unterhitze) und eine kleine Auflaufform (Durchmesser ca. 15 cm) mit Olivenöl ausstreichen.
2. Die Zucchini der Länge nach in dünne Scheiben schneiden.
Einige Scheiben quer schneiden, um die Lasagne damit später zu bedecken.
3. Etwa ein Viertel des Parmesans beiseitestellen. Den Rest mit dem Quark und Ei verrühren und gut mit Salz und Pfeffer würzen.
Anschließend den Basilikum waschen, fein hacken und mit Cayennepfeffer oder Chili unterrühren.
4. Die länglichen Zucchinischeiben und die Quarkmasse abwechselnd schichten.
5. Lasagne mit einer Quarkschicht abschließen. Mit den kleinen, runden Zucchinischeiben abdecken und die Pinienkerne, den übrigen Parmesan darüber verstreuen.
6. Alles bei 175 Grad für mindestens 40 Minuten backen.

Guten Appetit!

Ich hoffe Euch hat der Beitrag gefallen.
Bis zum nächsten Mal.
Euer Chef-Christian

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Gertrude U. (Freitag, 21 Oktober 2016 15:39)

    Kann man dich irgendwo live kochen sehen? Hast du evtl Standorte wo man dich finden kann? Ich probiere das Rezept auch gleich mal aus.
    Danke

  • #2

    Tailored-Food and Fitness (Montag, 24 Oktober 2016 11:33)

    Hallo Gertrude,

    erstmal Danke für deinen Kommentar.
    Ich bin Freitags in der Selgros-Am Butzweilerhof in Köln als Showkoch zu sehen. Genaue Standorte hab ich nicht, es hängt davon ab wo ich gebucht werde. Ich gebe dies aber in den sozialen Netzwerken bekannt.
    Das Rezept ist hoffentlich gelungen beim Nachkochen.

    Liebe Grüße
    Christian Schneider
    Tailored-Food and Fitness